Wild Folks SDC
 
Square Dance in WF

"Learned Calls" für unsere Class 2023/2024

Unter diesem Link findet Ihr eine PDF mit Square Dance Begriffen: Download.
Die bisher erlernten Figuren findet Ihr in nachstehender Tabelle (zuletzt erlernte Figuren obenstehend):

Figur / Begriff

Erklärungen

(Centers) Scoot Back

Bei einer rechtshändigen Ocean Wave gehen die nach innen blickenden Tänzer aufeinander zu und führen einen Right Arm Turn aus. Anschließend gehen sie vorwärts auf die frei gewordene Position. Die nach außen schauenden Tänzer gehen zeitgleich auf einem Halbkreis auf die rechts von ihnen frei gewordene Position.
Bei einer linkshändigen Ocean Wave wird ein Left Arm Turn ausgeführt und die Drehrichtung auf dem Halbkreis ist entsprechend nach links.
Der Call kann auch auf vier Tänzer begrenzt sein. Bei einer Ocean Wave erfolgt dieses durch die Ansage von Centers Scoot Back. Auch bei einer aus vier Tänzern bestehenden Box Circulate Formation kann ein Scoot Back getanzt werden.

Spin Chain Thru

Ausgangsformation sind zwei Ocean Wave. Die Anordnung für Girls / Boys ist beliebig.
Zunächst lösen die innenstehenden Tänzer die Handverbindung und drehen sich gemeinsam mit den außenstehenden Tänzer um 180 Grad um die bestehende Handverbindung (entspricht einem Trade). Danach wird die Handverbindung gelöst und die neuen Centers nehmen Handverbindung auf und drehen sich um 270 Grad (Drei Viertel Kreis).
Es entsteht dadurch eine neue Ocean Wave quer zu den Ends. In dieser Ocean Wave drehen sich die Centers um 180 Grad (Trade). Zum Schluss drehen sich die Tänzer der Ocean Wave als Paar um 270 Grad. Auf diese Weise schließen die Tänzer zu den Ends auf und es entstehen wieder zwei Ocean Waves.
Merker: Der Spin Chain Thru besteht aus vier Drehungen (Halb, Drei Viertel, Halb, Drei Viertel).
Hinweis: Um die Ends in Bewegung zu halten wird häufig wird nach Ausführung der ersten Drehung ein Ends Circulate (Twice) angesagt.

Slip the Clutch

Die innenstehenden Tänzer der Allemande Thar Formation wechseln die Laufrichtung von rückwärts nach vorwärts und gehen somit auf den Corner zu. Dazu müssen alle Handverbindungen gelöst werden. Die außenstehenden Tänzer gehen in Vorwärtsrichtung weiter und kommen so automatisch zum Corner.

Shoot the Star (Full Turn)

Die innenstehenden Tänzer der Allemande Thar Formation lösen die Handverbindungen. Gemeinsam mit dem Tänzer an der linken Hand drehen sich die Paare um 180 Grad. Wenn der Zusatz Full Turn angesagt wird, drehen sich die Tänzer um 360 Grad.

Do Paso to an Allemande Thar

Der Call startet wie beim Do Paso mit einem Turn Partner Left und einem Turn Corner Right. Anstatt des Courtesy Turn wird jedoch noch ein Turn Partner Left ausgeführt und anschließend die Allemande Thar Formation eingenommen.

Allemande Left to an Allemande Thar

Zunächst erfolgt ein Allemande Left mit dem Corner. Anschließend führen die Tänzer mit ihrem Original-Partner ein Right Pull By aus. Zum Abschluss wird mit dem gegenüberstehenden Tänzer eine Verbindung mit den linken Unterarmen aufgenommen, eine Drehung um 270 Grad ausgeführt und somit die Allemande Thar Formation eingenommen.

Allemande Thar

Bei dieser Formation bilden entweder die Girls oder Boys einen rechtshändigen Stern während die anderen Tänzer in die entgegengesetzte Richtung schauen. Girls und Boys fassen sich dabei an den linken Händen. Die innenstehenden Tänzer im Stern gehen rückwärts während die außenstehenden vorwärts gehen. Auf diese Weise dreht sich der Stern mit allen acht Tänzern.

Walk and Dodge

Ausgangsformation ist meist eine Box Circulate Position:
Die Tänzer, die auf den Rücken eines vorausliegenden Tänzers schauen, gehen vorwärts auf dessen Position. Währenddessen gehen die Tänzer, die keinen anderen Tänzer vor sich haben, seitlich und ohne sich umzudrehen auf die freiwerdende Position. Anschließend schauen alle Tänzer nach außen.

Eight Chain Thru (One / Two / Four / Twelve / Sixteen...)

Ausgangsformation sind jeweils zwei sich gegenüberstehende Paare. 
Die sich gegenüberstehenden Tänzer führen - wie beim Right and Left Grand - abwechselnd einen Right Pull by und Left Pull by aus. Paare, die nach außen blicken und somit kein gegenüberstehendes Paar vor sich haben, führen stattdessen einen Courtesy Turn aus. 
Wird der Call ohne Ergänzung angesagt, werden acht Pull by bzw. Courtesy Turn ausgeführt. Mit ergänzender Angabe wird die Anzahl entsprechend reduziert oder erweitert.

Spin the Top

Die Tänzer stehen in einer Wave. Zunächst wird die Handverbindung zwischen den beiden Center-Tänzern gelöst und die Ends drehen sich zusammen mit dem jeweiligen Center um die noch bestehende Handverbindung um 180 Grad. Die neuen Center-Tänzer lösen die Handverbindung zu den neuen Ends und nehmen stattdessen die gemeinsame Center- Handverbindung auf. Anschließend drehen sich die Center um einen 3/4-Kreis (270 Grad) während die Ends mit einer Viertelbewegung zu den Center-Tänzern aufschließen. Es entsteht damit eine um 90 Grad gekippte neue Wave.

(Left) Turn Thru

Die sich gegenseitig anschauenden Tänzer gehen aufeinander zu und reichen sich die rechten Unterarme. Anschließend drehen sie sich gemeinsam um 180 Grad und lösen die Unterarmverbindung wieder. Die Tänzer treten anschließend noch einen Schritt vorwärts und nehmen ggf. wieder Handverbindung zu den nebenstehenden Tänzern auf.
Beim Left Turn Thru erfolgt entsprechend die Drehung um die linke Unterarmverbindung.

Slide Thru

Zunächst wird ein Pass Thru ausgeführt. Anschließend drehen sich die Girls um 90 Grad nach links und die Boys um 90 Grad nach rechts.

Flutter Wheel / Reverse Flutter (Wheel)

Bei einem Flutter Wheel gehen die rechts stehenden Tänzer aufeinander zu, reichen sich die rechten Unterarme und drehen sich um 360 Grad. Beim Opposite Tänzer angekommen (nach ca. 90 Grad) wird die Handverbindung aufgenommen und die beiden Tänzer führen gemeinsam die Drehbewegung fort.
Beim Reverse Flutter Wheel gehen die links stehenden Tänzer aufeinander zu und reichen sich die linken Unterarme. Dieser Call wird meist nur mit Reverse Flutter angesagt (ohne Wheel).

(Sides / Heads face) Grand Square / Revers

Als erstes schauen sich die Sides bzw. Heads an. Direkt voreinander stehende Tänzer gehen jetzt 3 Schritte zurück und drehen sich auf dem vierten Schritt um 90 Grad zum Square hin. Zeitgleich gehen die sich gegenseitig anschauenden Tänzer drei Schritte aufeinander zu und drehen sich im vierten Schritt um 90 Grad mit Blickrichtung in den Square hinein. Dieses wiederholt sich um 16 Schritte solange, bis die Tänzer wieder auf ihrer Ausgangsposition angekommen sind.
Meistens folgt dann der Call Revers. Die Tänzer führen in umgedrehter Richtung die 16 Schritte aus. 
Hinweis: Jeder Tänzer bleibt innerhalb seines eigenen Quadranten. Eine Animation des Calls findet sich am Ende dieser Seite.

Sweep a Quarter (more)

Die Tänzer führen die gerade ausgeführte Kreisbewegung um eine weitere Viertel-Drehung fort.

Single Hinge

Ausgangsformation ist eine Mini-Wave. Die Tänzer drehen sich um die Handverbindung um 90 Grad. In Abhängigkeit der Formation der Mini-Wave erfolgt die Drehung um die rechte oder linke Handverbindung.

Centers In

Die außenstehenden Tänzer lösen die Handverbindung und gehen seitlich auseinander. Die innenstehenden Tänzer treten in die entstehende Lücke. Es entsteht so eine Line.
Die Blickrichtung der Tänzer ist dabei unerheblich.

Cast off Three Quarters

Die Tänzer stehen in einer Line oder einer Ocean Wave. Die Handverbindungen in der Mitte werden gelöst. Anschließend gehen die innenstehenden Tänzer auf einer Kreisbahn um 270 Grad vorwärts. Die Handverbindung zum außenstehenden Tänzer bildet dabei den Drehpunkt. Der außenstehende Tänzer dreht daher quasi auf der Stelle.

Ferris Wheel

Ausgangsformation sind zwei Two Faced Lines. In beiden Lines wird die Handverbindung in der Mitte gelöst. Die beiden nach innen schauenden Paare gehen soweit aufeinander zu, bis wieder eine Two Faced Line entsteht. Anschließend drehen sie als Paar um 180 Grad, so dass sie dann in den Square und sich gegenseitig anschauen.
Die ehemals außenstehenden Tänzer drehen sich als Paar um 180 Grad und schauen anschließend ebenfalls außenstehend in den Square.

Pass to the Center

Alle Tänzer führen einen Pass Thru aus. Die dann außenstehenden Tänzer schließen den Call mit einem Partner Trade ab.

(Partner / Ends / Centers / Couples) Trade

Bei einem Trade gehen die angesprochenen Tänzer in einem Halbkreis auf die Position des jeweils anderen angesprochenen Tänzers. Dieses gilt unabhängig von der Blickrichtung der Tänzer. Kommen sich die Tänzer dabei entgegen, gehen sie rechtsschultrig aneinander vorbei. 
Achtung: Stehen die Tänzer in einer Line gilt beim Ends Trade bzw. Centers Trade, dass die Position innerhalb der eigenen Line getauscht wird.

Zoom

Wenn zwei Paare hintereinander stehen drehen sich die Tänzer des vorne stehenden Paares (Leaders) von der Mitte weg und gehen in einem Kreis auf die Position des hinter ihm stehenden Tänzers. Zeitgleich gehen die Tänzer des hinten stehenden Paares (Trailers) auf die jeweils vor ihnen frei werdende Position.
Beide Paare haben nach Abschluss des Calls die Positionen (vorne / hinten) getauscht und schauen in dieselbe Blickrichtung, wie zu Beginn des Calls.

Wheel and Deal

Aus einer Line geht das linksstehende Paar zunächst einen Schritt vorwärts. Dann drehen sich beide Paare zeitgleich um den ehemaligen Center-Punkt der Line um 180 Grad. Wichtig dabei ist, dass das rechtsstehende Paar vor dem linksstehenden Paar eindreht. Wenn die Line zuvor nach innen geschaut hat, schaut das ehemals rechtsstehende Paar nach außen. Dahinter steht in gleicher Blickrichtung das ehemals linksstehende Paar. Entsprechend ändert sich die Blickrichtung, wenn die Paare der Line am Anfang des Calls nach außen schauten.
Selbiges lässt sich auch aus einer Two-Faced Line tanzen. Hier entfällt der Schritt vorwärts für das linksstehende Paar. Am Ende des Calls stehen sich die beiden Paare gegenüber.

Center Box Circulate

Wie beim Single File Circulate besteht die Ausgangsformation aus zwei Columns
Bei diesem Call führen jedoch nur die innenstehenden vier Tänzer das Circulate in ihrer sogenannten Box aus. Die außenstehenden Tänzer bleiben auf ihren Positionen stehen. Entsprechend muss der in der Box außenstehende Tänzer in einem Halbkreis laufen.

Single File Circulate oder Column Circulate

Ausgangsposition sind zwei Reihen mit je vier hintereinander stehenden Tänzern (Columns). Die Tänzer, die am Anfang der Column stehen gehen in einem Halbkreis auf die rechts bzw. links stehende Position, so dass sie die Blickrichtung ändern. Die anderen Tänzer rücken zeitgleich auf die vor Ihnen frei werdende Position vor.

Ends / Centers Circulate (Twice)

Die angesprochenen Tänzer gehen auf die vor Ihnen liegende Position während die anderen Tänzer auf Ihren Positionen stehen bleiben. Häufig wird der Call mit der Angabe Twice ergänzt. In dem Fall gehen die angesprochenen Tänzer zwei Positionen weiter.
Diese Ergänzung kann auch anderen Calls hinzugefügt sein.

All Eight Circulate

Ausgangsformation sind im Regelfall zwei Ocean Waves (geht aber auch aus anderen Positionen). Alle acht Tänzer bewegen sich gleichzeitig auf die vor Ihnen liegende Position (siehe Couples Circulate). Dabei bleiben die Ends auf dem äußeren und die Centers auf dem inneren Kreis.

Couples Circulate

Ausgangsformation sind im Regelfall zwei Two-Faced Lines (die Paare der Line schauen in verschiedene Richtungen).
Beim Couples Circulate drehen sich die vorne stehenden Tänzer (Leaders) als Paar um 180 Grad auf die Position des Paares, mit der sie zuvor die Linie (Line) gebildet haben. Die hinten stehenden Tänzer (Trailers) gehen als Paar auf die vor ihnen frei werdende Position.


Grundsätzlich werden bei Circulates Bewegungen auf gedachten Kreisen ausgeführt. Die angesprochenen Tänzer gehen auf dem gedachten Kreis auf die vorausliegende Position. Zu Beginn des Calls ist eine Orientierung in Abhängigkeit der Ausgangsformation notwendig, damit die Positionswechsel auf der korrekten Kreisbahn ausgeführt werden: Wer sind die angesprochenen Tänzer und wo steht der vorausliegende Tänzer, dessen Position eingenommen werden muss?

Chain down the Line

Ausgehend von einer linkshändigen Ocean Wave oder einer rechtshändigen Line führen die in der Mitte stehenden Tänzer (Centers) einen Trade aus. Die am Ende stehenden Tänzer (Ends) führen die auf sie zukommende Lady mit einem Courtesy Turn herum, so dass sich zwei gegenüberstehende Lines gebildet haben.

Cloverleaf

Die vorne stehenden Tänzer (Leaders) lösen die Handverbindung und bewegen sich von einander weg auf einem Dreiviertel-Kreis. Die entgegenkommenden Tänzer werden zum neuen Partner. Die Handverbindung wird aufgenommen und die neuen Paare treten in den Square.
Die hinter den Leaders stehenden Tänzer (Trailers) folgen jeweils dem Leader und treten zusammen mit dem neuen Partner hinter das führende Paar.
Schaut zu Beginn des Calls nur ein Paar nach außen, führt auch nur dieses Paar den Call durch. Das neue Paar bleibt dann auf der jeweiligen Position des Square stehen und tritt entsprechend nicht nach innen.

Touch a Quarter

Die sich gegenüberstehenden Tänzer gehen aufeinander zu und fassen sich an den rechten Händen. Anschließend drehen sie sich um eine Vierteldrehung vorwärts. Drehpunkt sind die gefassten Hände.

Pass the Ocean

Ausgangsformation sind zwei sich gegenüberstehende Lines. Die Tänzer führen einen Pass Thru durch, drehen sich dann zu den eigenen Partnern und alle Tänzer fassen anschließend die Hände zu einer rechtshändigen Ocean Wave

Extend

In der Ausgangsformation stehen mindestens vier Tänzer in einer Ocean Wave. Die Tänzer lösen die Handverbindungen und gehen auf die gegenüberstehenden Tänzer zu, um dort wieder die Ocean Wave Haltung einzunehmen. Tänzer, die dann (oder zuvor) kein Gegenüber haben, bleiben einfach stehen. Beim Extend wird immer die gleiche Wave gebildet, wie zuvor (Right Hand bzw. Left Hand Ocean Wave).

Trade By

Die sich gegenüberstehenden Tänzer führen einen Pass Thru aus während die nach außen blickenden Tänzer zeitgleich einen Partner Trade tanzen.

Partner Trade

Die nebeneinander stehenden Tänzer lösen die Handverbindung und gehen in einem Halbkreis auf die Position des anderen Tänzers (rechtsschultrig vorbeigehen). Am Ende haben die Tänzer die Positionen und die Blickrichtungen getauscht.

Swing Thru (in an Alamo Style / Ring)

Ausgangsformation ist eine Alamo Style / Ring Formation.
Wie bei einer Ocean Wave führen die Tänzer einen Swing Thru beginnend mit den rechten Händen und dann linken Händen aus. In dieser Formation ist beim Swing Thru kein Tänzer passiv, da alle eine rechte und linke Handverbindung haben. 

Balance

Ausgangsformation ist eine Ocean Wave oder eine Alamo Style / Ring Formation. 
Alle Tänzer führen einen kleinen Schritt nach vorn und zurück aus (Wiegeschritt). Die Formation bleibt unverändert.

Allemande Left to an Alamo Style / Ring

Die Tänzer führen aus der Grundstellung einen Allemande Left mit dem Corner aus. Die Drehung geht so weit (ca. 3/4), bis der Partner mit der rechten Hand gefasst werden kann und ein Kreis mit abwechselnd nach außen- und innenblickenden Tänzern entsteht, was einer Alamo Style / Ring Formation entspricht.

Alamo Style / Alamo Ring

Definition siehe Square Dance Begriffe (Link oberhalb dieser Tabelle).

Swing Thru

Ausgangsformation ist eine Ocean Wave:
Die sich an den rechten Händen fassenden Tänzer führen eine halbe Drehung nach rechts um die rechte Handverbindung durch. Die Tänzer, die jetzt eine Handverbindung mit den linken Händen eingenommen haben, führen dann eine halbe Drehung nach links um die linke Handverbindung durch. Tänzer ohne entsprechende Handverbindung bleiben passiv. 
Merker: Halb rechts, halb links (wenn Handverbindung vorhanden; sonst passiv)

Step to an Ocean Wave

Die sich gegenüberstehenden Tänzer treten einen Schritt vor und nehmen Handhaltung zu einer Ocean Wave auf.

Do-Sa-Do to an Ocean Wave

Die sich gegenüberstehenden Tänzer führen einen Do-Sa-Do aus und fassen sich anschließend an den rechten Händen. Stehen mehr als zwei Tänzer in der Line, fassen sich alle Tänzer an den Händen. Es entsteht eine Ocean Wave.

Ocean Wave / Mini Wave / Right Hand Wave / Left Hand Wave

Definition siehe Square Dance Begriffe (Link oberhalb dieser Tabelle).

Veer Left / Right

Ausgangsformation sind zwei sich gegenüberstehende Paare.
Die Tänzer gehen als Paar einen Schritt nach links bzw. rechts. Die innenstehenden Tänzer neben Handverbindung auf. Oft erfolgt aus dieser Position der Call für die andere Richtung: Die innenstehenden Tänzer lösen dann die Handverbindung und die Paare gehen einen Schritt nach rechts / links. Die Paare stehen anschließend Rücken an Rücken.

Double Pass Thru

Die Tänzer lösen die Handverbindung mit dem Partner und gehen dann rechtsschultrig an zwei entgegenkommenden Tänzern vorbei. Danach wird die Handverbindung mit dem Partner wieder aufgenommen. Am Ende der Figur blicken alle Tänzer nach außen.

(Heads / Sides) Separate (around One / Two + ggf. to a line / come into the middle)

Grundsätzlich beginnt der Call damit, dass sich die angesprochenen Tänzer mit dem Rücken zueinander drehen und sich dann auf einer Kreisbahn fortbewegen.
Wie weit gelaufen wird, hängt von den Ergänzungen zum Call ab:
Separate: Ohne zusätzliche Ansage gehen die angesprochenen Tänzer solange, bis sie einem anderen Tänzer gegenüberstehen.
Separate around One / Two: Die Tänzer gehen solange bis sie die angegebene Anzahl an passiven Tänzern vorbeigegangen sind. Ggf. entgegenkommende Tänzer werden rechtsschultrig passiert und werden nicht mitgezählt.
Separate around One / Two to a line / come into the middle: Die Tänzer bilden nach dem Passieren der angesagten Anzahl an Tänzern eine Line bzw. gehen durch das davorstehende Paar hindurch in die Mitte des Squares. Dabei muss das inaktive Paar seitlich auseinander gehen, das aktive Paar durchlassen und anschließend wieder Paarhaltung einnehmen.

Split (the Outsides / the Insides) Two

Ausgangsformation sind sich zwei gegenüberstehende Paare in beliebiger Girl-/Boy-Anordnung. Das außenstehende Paar (the Outsides) löst die Handverbindung und beide Tänzer gehen seitlich auseinander. Das innenstehende Paar (the Insides) geht als Paar zwischen den beiden außenstehenden Tänzer hindurch. Anschließend gehen die ehemals außenstehenden Tänzer einen Schritt vor und nehmen wieder Paarhaltung ein.
Zum Abschluss stehen die beiden Paare Rücken an Rücken und haben die Positionen bzgl. der Anordnung Outside/Inside getauscht.
Bei Split the Outsides Two und Split Two gehen die außenstehenden Tänzer auseinander. Nur wenn Split the Insides Two angesagt wird, wechseln die Paare die Handlungen.

Bend the line

Ausgangsformation ist eine line. Die beiden innenstehenden Tänzer (Centers) lösen die Handverbindung. Die am Ende der line stehenden Tänzer (Ends) gehen eine Vierteldrehung vorwärts während die innenstehenden Tänzer (Centers) eine Vierteldrehung rückwärts gehen.

(Heads / Sides) Lead Right / Left

Die angesprochenen Paare führen als Paar eine Vierteldrehung durch, wobei der rechts (bzw. links) stehende Tänzer einen kleinen oder der andere einen großen Bogen läuft.

Circle to a line

Ausgangsformation sind zwei sich gegenüberstehende Paare, wobei die Paare auch in Half Sashay oder Girl/Girl oder Boy/Boy Position stehen können.
Die Paare fassen sich an den Händen und führen einen Circle left um 180 Grad aus. Der jetzt links außenstehende Tänzer löst die linke Handverbindung während die rechte Handverbindung beibehalten wird. Dieser Tänzer geht zusammen mit seinem an der rechten Hand befindlichen Partner nach links außen, um sich zu einer line zu formieren.
Die beiden anderen Tänzer bilden mit ihren Armen einen Torbogen und der jetzt rechts innenstehende Tänzer geht vorwärts durch diesen Bogen hindurch (ähnlich wie bei einem California Twirl). Dieser Tänzer bildet am Ende des Calls das rechte Ende der line.

Do Paso

Die Tänzer drehen sich zum Partner, reichen sich die linken Unterarme und führen eine Drehung um 180 Grad aus (vgl. mit Left Arm Turn half). Die Handverbindungen werden gelöst und die Tänzer reichen dem Corner den rechten Unterarm und führen wieder gemeinsam eine Drehung um 180 Grad aus (Right Arm Turn half). Die Handverbindungen werden wieder gelöst und die Tänzer schließen die Figur mit einem Courtesy Turn ab.
Oft geht dem Do Paso ein Walk around your corner voraus.

Girls / Boys bzw. Ladies / Men (go) Backtrack

Aus einer Single File Promenade heraus drehen sich die angesprochenen Tänzer über die äußere Schulter um 180 Grad und gehen auf einem äußeren Kreis in der Single File Promenade weiter. Die nicht angesprochenen Tänzer gehen auf dem inneren Kreis weiter. Es entstehen somit ein innenliegender und ein außenliegender Kreis mit gegenläufiger Richtung. Alle Tänzer gehen weiter in der Single File Promenade Formation.

Single File Promenade (auch verwendet: Promenade go Single File)

Aus einem Circle Left / Right heraus lösen die Tänzer die Handverbindungen und gehen in der entsprechenden Richtung einzeln hintereinander her.

Ladies in Men Sashay / Men in Ladies Sashay

Wird im Zusammenhang mit einem Circle Left bzw. Circle Right getanzt. Die Handverbindungen werden gelöst und die Girls gehen einen Schritt nach innen. Währenddessen gehen die Boys in Kreisbewegung eine Position weiter. Nach dem Passieren eines Boys gehen die Girls wieder einen Schritt zurück in die Kreisformation; die Handverbindungen werden wieder aufgenommen. Nur wenn der Caller danach wieder einen Circle Left / Circle Right ansagt, wird die Kreisbewegung fortgeführt.
Beim Men in Ladies Sashay gehen die Boys nach innen und die Girls gehen in Kreisbewegung eine Position weiter.

Box the Gnat

Die sich gegenüberstehenden Tänzer gehen aufeinander zu, reichen sich die rechten Hände und bilden mit den Armen einen Bogen. Das Girl geht linksherum durch den Bogen während der Boy rechts um das Girl herumgeht. Die Drehung erfolgt jeweils um 180 Grad. Anschließend stehen sich die Tänzer wieder gegenüber, wobei die Positionen getauscht sind.

Half Sashay

Die Tänzer stehen nebeneinander. Der rechts stehende Tänzer tritt leicht nach vorne, während der links stehende Tänzer leicht nach hinten tritt. Die Tänzer wechseln die Position, indem der links stehende Tänzer hinter dem rechts stehenden Tänzer seitlich auf dessen Position tritt. Gleichzeitig wechselt der rechts stehende Tänzer mit einer seitlichen Bewegung die Position nach links. Während der Ausführung wird die Blickrichtung nicht geändert.

(Right / Left) Arm turn (full / half)

Die Tänzer drehen sich einander zu und bilden eine Verbindung mit den rechten bzw. linken Unterarmen. Die Arme bilden einen Drehpunkt. Die Tänzer drehen sich soweit wie im Call angegeben wird (komplette / halbe Drehung). Ohne eine Zusatzangabe drehen die Tänzer solange, bis der nächste Call angesagt wird.

Wrong Way Grand

Entspricht dem Right and Left Grand in umgedrehter Richtung: Girls laufen somit gegen den Uhrzeigersinn und die Boys im Uhrzeigersinn.

See saw (your Partner / your own)

Die sich gegenüberstehenden Tänzer gehen linksschultrig sich gegenseitig anschauend umeinander um 180 Grad herum. Anschließend stehen die Tänzer vor einem anderen Tänzer (meist vor dem Corner).
Walk around your corner und See saw unterscheiden sich somit nur um den Drehpunkt (rechte / linke Schultern).

Walk around your corner

Die Tänzer drehen sich zu ihrem Corner und gehen rechtsschultrig sich gegenseitig anschauend umeinander um 180 Grad herum. Die Schultern bilden dabei den Drehpunkt. Anschließend stehen die Tänzer vor ihrem Partner. Oft schließt sich dann ein See saw an.

Dive Thru

Ausgangsformation sind zwei innenstehende und zwei außenstehende Paare. Die Paare halten sich jeweils an den Händen und schauen das jeweils andere Paar an.
Die innenstehenden Tänzer heben die Arme zum Bogen und gehen anschließend auf die Position des außenstehenden Paares. Währenddessen geht das außenstehende Paar durch den Bogen des anderen Paares in geduckter Haltung nach innen (sinngemäß "durchtauchen"). Das jetzt außenstehende Paar beendet den Call mit einem California Twirl.

California Twirl

Boy und Girl halten sich in Paarhaltung die Hände und heben sie gemeinsam hoch, so dass ein Bogen entsteht. Das Girl geht unter dem Bogen vorwärts einen Halbkreis nach links während der Boy im Halbkreis nach rechts um das Girl herumgeht. Danach stehen die Tänzer wieder in Paarhaltung mit um 180 Grad gedrehter Blickrichtung.

Square Thru (One / Two / Three / Four / Five...)

Ausgangsformation sind Paare, die sich gegenüber stehen (Achtung: Girls / Boys können auch vertauscht sein).
Die sich gegenüberstehenden Tänzer geben sich die rechte Hand und "ziehen" aneinander vorbei. Dieses entspricht dem Right Pull by. Anschließend drehen sich die Tänzer um 90 Grad nach innen (Vierteldrehung). Die sich jetzt gegenüberstehenden Tänzer geben sich die linke Hand und "ziehen" aneinander vorbei (wie beim Left Pull by) und drehen sich wieder um 90 Grad nach innen. Es folgt wieder die rechte Hand usw.
Der Call Square Thru oder auch Square Thru Four aus vier Pull by. Entsprechend verringert oder erhöht sich die Anzahl der Pull By bei einer ergänzenden Zahlenangabe.
ACHTUNG: Nach dem letzten Vorbeiziehen erfolgt grundsätzlich KEINE Vierteldrehung nach innen! Ein Square Thru One ist also lediglich ein Right Pull by.

(Girls / Boys) Roll away

Aus Paarhaltung "rollt" der rechts stehende Tänzer (oder der angesprochene Tänzer) mit einer 360°-Grad-Drehung vor dem anderen Tänzer auf die andere Seite. Die Plätze werden getauscht, ohne die Blickrichtung zu ändern. In einem Kreis aus acht Tänzern mit Blickrichtung nach innen, rollen die Frauen vor dem Mann nach links, sofern nichts anderes angesagt wird.

Four ladies chain (Half / Three quarter / Back to original partner)

All vier Girls bilden einen Right-Hand Star und drehen diesen im Uhrzeigersinn. Erfolgt keine weitere Angabe oder der Call wird mit Half ergänzt, wird der Stern halb herum gedreht. Beim gegenüberstehenden Boy angekommen folgt ein Courtesy Turn.
Ggf. drehen die Girls den Stern bis sie beim dritten Boy bzw. beim Original Partner angekommen sind. Letztgenannte Option wird gerne genutzt, um den Square wieder zu sortieren.

(Head / Side / Two) Ladies chain

Die angesprochenen sich gegenüberstehenden Girls gehen aufeinander zu und führen einen Right Pull by aus. Beim gegenüberstehenden Boy angekommen folgt ein Courtesy Turn. Nach Ausführung des Calls stehen sich die Paare wieder gegenüber, wobei die Girls die Seite gewechselt haben.

Boys / Girls promenade (inside)

Die angesprochenen Tänzer gehen innerhalb des Square gegen den Uhrzeigersinn bis zur angegebenen Position.

Right and Left Thru

Die sich gegenüber stehenden Tänzer führen einen Right Pull by aus. Anschließend führen die nebeneinander stehenden Tänzer einen Courtesy Turn durch. Nach Beendigung der Figur stehen sich die Paare, die den Right and Left Thru getanzt haben, gegenüber.

Star Thru

Der Boy hebt die rechte Hand und das Girl die linke Hand. Die Tänzer fassen sich an den Händen und bilden einen Bogen. Das Girl dreht sich um eine Vierteldrehung nach links durch den Bogen und der Boy geht mit eine Vierteldrehung nach rechts um das Girl herum. Anschließend stehen die Tänzer in Paar-Haltung.

Courtesy Turn

Ausgangsformation: Die Tänzer können in Paar-Haltung nebeneinander stehen oder aufeinander zugehen.
Die Tänzer fassen sich an der linken Hand, das Girl legt die rechte Hand auf den Rücken und der Boy fasst die rechte Hand des Girls. In dieser Haltung drehen sich die Tänzer gemeinsam um 180 Grad und nehmen anschließend Paar-Haltung ein.

Allemande Left

Die Tänzer drehen sich zum Corner, fassen sich an den Unterarmen und drehen sich gemeinsam um mindestens 180 Grad, bis die Boys in Promenade-Richtung und die Girls in die entgegengesetzte Richtung (Wrong-Way-Promenade) schauen. Anschließend wird die Unterarmverbindung gelöst und die Tänzer gehen soweit, bis sie vor dem nächsten Tänzer stehen.

U (You) Turn back

Die angesprochenen Tänzer drehen sich um 180 Grad herum. Die Wendung erfolgt in Richtung des Partners oder, wenn die Tanzrichtung es vorgibt, in die andere Richtung. Steht ein Tänzer ohne Partner, dreht er sich zur Mitte der Formation.

Pass Thru

Die sich gegenüber stehenden Tänzer gehen rechtsschultrig aneinander vorbei, bis sie auf der ehemaligen Position des jeweils anderen Tänzer stehen. Die Blickrichtung wird dabei nicht verändert.

Swing (Partner / Corner)

Die angesprochenen Tänzer nehmen klassische Tanzhaltung ein und drehen sich im Uhrzeigersinn. Anschließend stellen sich die Tänzer wieder in Paar-Formation auf.

Left-Hand Star / Right-Hand Star

Die angesprochenen Tänzer formen die linken bzw rechten Arme zu einem Stern und drehen in Sternhaltung bis zur angegebenen Position.

Weave the Ring

Entspricht dem Right and Left Grand ohne sich gegenseitig die Hand zu geben.

Right and Left Grand

Ggf. drehen sich die Tänzer ihrem Partner zu und führen abwechselnd je 2x ein Right Pull by und ein Left Pull by durch. Anschließend stehen die Tänzer wieder vor der Person mit der die Figur begonnen wurde.

Right Pull by / Left Pull by (Partner, next Dancer, Corner)

Die angesprochenen sich gegenüber stehenden Tänzer geben sich die rechte bzw. linke Hand und gehen aufeinander zu. Beim Erreichen der gleichen Höhe wird die Handverbindung gelöst und die Tänzer gehen rechts- bzw. linksschultrig aneinander vorbei, bis sie Rücken an Rücken stehen.

Star Promenade

Die Tänzer des Star (left / right) legen den Arm um die Hüfte des außerhalb des Star stehenden Tänzer. Der Star dreht sich bis zur angewiesenen Position weiter.

(All Eight / Head Couples / Side Couples) Promenade (Full / Half / Home)

Die angesprochenen Tänzer gehen bis zur angegebenen Position. Die nicht angesprochenen Tänzer gehen ggf. nach innen und nach Passieren der anderen Tänzer wieder zurück.

Do-Sa-Do

Die sich gegenüber stehenden Tänzer gehen rechtsschultrig aneinander vorbei, kreuzen Rücken an Rücken stehend und gehen anschließend linksschultrig rückwärtsgehend auf die Ausgangsposition zurück. Während der Ausführung der Figur wird die Blickrichtung nicht geändert.

(All Eight / Heads / Sides / Facing Couples) Circle Left / Circle Right

Die angesprochenen Tänzer fassen sich an den Händen und drehen sich in der angegebenen Richtung links- bzw rechtsherum.

Forward and Back

Die angesprochenen Tänzer gehen zur Mitte und wieder zurück.

Face Partner / Face Corner

Die angesprochenen Tänzer drehen sich zum Partner bzw. Corner und schauen diesen an.

Couple Number 1, 2, 3, 4

Couple Number 1 ist das Head-Couple mit dem Rücken zur Musik / zum Caller
Couple Number 2 ist das Side-Couple, welches vom Caller aus gesehen, rechts steht
Couple Number 3 ist das Head-Couple mit Blick zur Musik / zum Caller
Couple Number 4 ist das Side-Couple, welches vom Caller aus gesehen, links steht

Heads / Sides

Die Heads (oder auch die Head-Couples) stehen frontal zur Musik / zum Caller
Die Sides (oder Side-Couples) stehen seitlich zur Musik / zum Caller

Partner / Corner

Der Partner ist der Tänzer rechts des Boys bzw. links des Girls 
Der Corner ist der Tänzer auf der jeweils anderen Seite des Tänzers.


Square-Dance-Figuren:

An dieser Stelle möchten wir Euch einige Square-Dance-Figuren zeigen, die ab und zu an unseren Club-Abenden getanzt werden.
Zum Nachschauen, Erlernen und zum Anwenden zeigen wir Euch die Figuren in animierten Grafiken.
Viel Spaß beim Tanzen!

"All Eight..." in Verbindung mit der Figur "Dixie Style to an ocean wave":

All Eight Dixie Style to an ocean wave

On a double track Dixie Style to an ocean wave



Aus der Startposition wird der "Right Pull by" der Ladies zu einem "Right hand star half turn".
Beim opposite Boy angekommen folgt der
"Left half turn" in ocean wave Haltung.
Endposition ist eine "Allemande Thar" Formation.

In der Double Track Position beginnt der Dixie Style klassisch mit dem
"Right Pull by" der Ladies. Abgeschlossen wird beim opposite Boy mit dem
"Left half turn" in ocean wave Haltung.
Endposition sind zwei "Left hand ocean waves".
Gleiches lässt sich anwenden, wenn als Ausgangsposition eine Wave der Ladies zwischen
den Boys vorliegt (siehe Grafik "Wave-Formation")

 


"Grand Star Thru":

Grand Star Thru

Grand Square


Der Call beginnt wie beim Grand Square mit einem "Sides / Heads face".
Aufeinander zugehende Tänzer führen grundsätzlich
einen "Star Thru" aus. Auf diese Weise wechseln
die Tänzer ihre Positionen im gesamten Square.
Dementsprechend entfällt die "Reverse"-Folge

Im Vergleich der Grand Square bei dem jeder Tänzer innerhalb
seines eigenen Quadranten verbleibt.